Tipps zum Kauf einer Heckenschere

Es dauert nicht lange, bis Hecken und Büsche außer Kontrolle geraten. Deshalb ist es sehr wichtig, eine Heckenschere zu besitzen, die den Job schnell und wirksam erledigen kann – verabschieden Sie sich von den Gartenscheren! Bei der Wahl der richten Heckenschere für Ihren Garten gibt es mehrere Dinge, die Sie berücksichtigen müssen. Wir haben eine praktische Checkliste ausgearbeitet, damit Sie die für Sie richtige auswählen ...
SUPERLITE, ERGOLITE

1. Die anstehende Arbeit einschätzen

Als Erstes müssen Sie – das ist keine Überraschung – die betreffende Hecke einschätzen. Größe, Form und vor allem die Lage sind dann entscheidend, wenn Sie sich für eine Heckenschere entscheiden sollen. Sie möchten zum Beispiel keine elektrische Heckenschere kaufen, nur um herauszufinden, dass das Netzkabel nicht ausreicht, weil die Hecke zu weit weg ist!

Die Größe und Dichte der Hecke bestimmt auch, welche Heckenschere Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Wenn die Hecke über dichte Blätter und dicke Äste verfügt, benötigen Sie eine leistungsfähigere Maschine mit einem breiteren Zahnabstand als eine Maschine, die für kleine Hecken im privaten Garten entwickelt wurde.

Verfassen Sie eine Beschreibung Ihrer Hecke/Hecken wie Höhe, Breite, Aststärke, Blattdichte und Standort in Ihrem Garten.

2. Leistung

Obwohl für Sie instinktiv wahrscheinlich nur die leistungsstärkste Heckenschere in Frage kommt, könnte dies unnötig und mit Nachteilen verbunden sein, die leicht vermieden werden können.

Benzin-Heckenscheren sind im Allgemeinen die leistungsstärksten. Sie bieten ausreichend Power, um mit Leichtigkeit dichte Blätter und Äste zu bewältigen. Sie haben auch kein Kabel, was bedeutet, dass Sie bei Ihren Bewegungen im Garten nicht eingeschränkt sind. Diese erfordern allerdings mehr Wartungsaufwand als andere Gerätetypen, da Sie zum Antrieb der Heckenschere Kraftstoff und Öl benötigen. Außerdem sind sie in der Regel die schwersten. Wählen Sie also eine leichtgewichtige Heckenschere, wenn Sie nur eine kleine Hecke haben.

Wie mit einer Benzin-Heckenschere, können Sie sich auch mit den akkubetriebenen Geräten bequem im Garten bewegen. Sie bieten zusätzlich den Vorteil, dass sie sehr leise sind, und Ihre Nachbarn werden Ihnen dafür dankbar sein.

Elektro-Heckenscheren sind zwar für kleine Gärten geeignet, aber da sie mit einem Kabel ausgestattet sind, könnte es lästig sein, wenn sie an den Ästen hängenbleiben. Denken Sie auch an die hohe Menge an Strom, die durch das Kabel fließt, wenn Sie damit arbeiten.

3. Erforderliche Messerarten

Als Erstes muss die Länge der Schneidmesser berücksichtigt werden. Im Allgemeinen können längere Messer, im Gegensatz zu den kürzeren, mehr in einem Durchgang schneiden, was es Ihnen ermöglicht, den Job schneller zu erledigen. Daher sind diese besser geeignet, wenn Sie es mit vielen dichten Hecken zu tun haben. Auch wenn Sie höhere Hecken erreichen müssen, werden Sie für die zusätzliche Länge dankbar sein. Die kürzeren Messer sind jedoch wendiger, so dass es wieder auf die betreffende Hecke ankommt. Ein längeres Messer bedeutet auch ein mehr an Gewicht, das Sie herumschleppen müssen. Aus diesem Grund müssen Sie sich darüber bewusst sein, was tatsächlich erforderlich ist, bevor Sie eine Heckenschere kaufen.

Der Abstand zwischen den Messern muss ebenfalls berücksichtigt werden. Dies nennt man auch Zahnabstand, und es ist der Abstand zwischen jedem der Zähne. Dies hat einen Einfluss auf die Größe der Zweige, die Sie während der Arbeit schneiden können.

Sie müssen außerdem auf die Qualität der Klinge achten, bevor Sie eine neue Maschine kaufen. Einige Hersteller haben Klingen und Zähne, die aus Metall ausgestanzt sind, und es gibt auch welche, die mit einem Laser präzisionsgeschnitten sind und dann für eine erhöhte Schärfe geschliffen wurden. Es ist keine Überraschung, dass je schärfer die Klinge ist, desto sauberer auch der Schnitt sein wird. Die Verwendung einer Heckenschere mit zweiseitigen, sich hin- und herbewegenden Klingen führt zu einem viel saubereren Schnitt und verringert das Reißen, da sich die beiden Klingen unabhängig voneinander bewegen. Dies macht sie vielseitiger und einfacher zu bedienen.

4. Sicherheit geht vor

Da die Sicherheit bei jeder leistungsstarken Maschine im Vordergrund steht, müssen Sie das Handbuch des Herstellers stets in der Nähe aufbewahren. Wir bei McCulloch wissen, wie gefährlich diese Maschinen sein können. Sehen Sie sich daher bitte unsere Auswahl an Sicherheitsausstattung und -kleidung hier an.

Es kann ein Verkaufsargument sein, dass eine Heckenschere viele Sicherheitselemente hat. Einige dieser Elemente sind spezifisch für den Typ des Antriebssystems. Wenn Sie zum Beispiel eine elektrische Heckenschere haben, könnten ein Spiralkabel und ein Gürtelclip dringend erforderliche Elemente sein, damit alles aus dem Weg gehalten wird. Es wird auch empfohlen, einen Fehlerstrom-Schutzschalter (Residual Current Device, RCD) zu installieren, sofern nicht bereits einer eingebaut ist. Wenn Sie versehentlich das Kabel durchschneiden, könnte Ihnen dies buchstäblich das Leben retten.

Es lohnt sich, nach einer automatischen Bremse Ausschau zu halten. Auf diese Weise stoppen die Messer sofort, nachdem Sie den Auslöser losgelassen haben. Wenn sich etwas in den Zähnen der Heckenschere verklemmt, werden Sie für dieses Element dankbar sein. Sie sollten auch tunlichst nach einem Handschutz Ausschau halten. Es werden viele Schnittabfälle herunterfallen, insbesondere wenn es sich um eine recht buschige Hecke handelt. Daher müssen Sie sich selbst schützen, damit Sie Ihre Arbeit sicher erledigen können.

Und schließlich, sollten Sie zum Schneiden der Oberseite der Hecke eine Trittleiter benötigen (was sehr wahrscheinlich ist), stellen Sie sicher, dass diese stark und stabil ist. Die Investition in eine sichere Leiter lohnt sich immer. Dadurch wird die Arbeit nicht nur sicherer, sondern auch einfacher. Sie werden sich weniger auf Ihre Balance konzentrieren müssen und den Job schneller erledigen.

Sind Sie bereit, loszulegen? Vergessen Sie nicht, auf nistende Vögel zu achten.

In vielen Ländern gibt es Gesetze, um Schäden an aktiven Nistvögeln oder anderen Tieren zu verhindern. Daher müssen Sie vor der Arbeit überprüfen, ob Sie nicht das Zuhause eines kleinen Lebewesens zerstören. Zum Beispiel ist es im Vereinigten Königreich eine Straftat nach Abschnitt 1 des Wildtier- und Landschaftsgesetzes von 1981, das Nest irgendeines wilden Vogels absichtlich zu beschädigen oder zu zerstören, solange es benutzt wird. Dies könnte zu einer unbegrenzten Geldstrafe oder sogar zu einer Gefängnisstrafe führen. Überprüfen Sie dies also, bevor Sie loslegen.

Traditionell ist zwischen März und August die Hochsaison für brütende Vögel. Daher sollten Sie während dieser Zeit darauf verzichten Ihre Hecke zu beschneiden, da dann wahrscheinlich neue Mieter eingezogen sein werden. Vor allem, wenn Ihre Hecke die einzige Grenze im Garten zwischen Ihrem Haus und dem Nachbarn bildet, müssen beide Parteien gemeinsam die Verantwortung tragen.

Sind Sie bereit, eine auszuwählen? Ob Sie eine Benzin- oder Akku-Heckenschere von McCulloch kaufen, unsere kabellosen Heckenscheren sind stets geräuscharm und leistungsstark. Die Heckenscheren von McCulloch sind durch unsere innovative Technologie und die intuitive Bauweise unglaublich leicht zu starten. Sehen Sie sich die Heckenscheren von McCulloch noch heute an.

 

ErgoLite 6028
ErgoLite 6028
Hubraum 21.7 cm³
Messerlänge 60 cm
Messerabstand 28 mm
SuperLite 4528
SuperLite 4528
Hubraum 21.7 cm³
Messerlänge 45 cm
Messerabstand 28 mm